„Herz Sutra“

Konzert Herz Sutra

Form ist Leere, Leere ist Form

Herzsutra

Dieter Strehly & Werner Kodytek

Dieter Strehly – Shakuhachi (japan.Zenflöte), Rezitation
Werner Kodytek – Gesang, Rezitation, Shomyo, Kayagum, Fujara, Ngoni

In „Herz Sutra“ widmen sich Werner Kodytek und Dieter Strehly einer musikalischen Umsetzung und Darstellung dieses wichtigsten Mahayana-Textes. Sutra meint wörtlich übersetzt auch „Kette“ oder „Faden“ und die musikalische Bearbeitung des Textes spiegelt als eine Kette von Tönen und Klängen diese Wortbedeutung. Anschließend gibt es Chai & Konfekt aus der ayurvedisch-veganen-Bioküche von Katharina Gebharter.

Das Herz-Sutra oder Sutra der höchsten Weisheit ist eines der bekanntesten buddhistischen Mahayana-Sutras. Es gilt als die Essenz der Prajnaparamita-Texte, das sind Bearbeitungen der Buddha-Lehre die auf den 14.Patriarchen in der Linie Buddhas, Nagarjuna zurückgehen. Das Herz-Sutra lehrt die Freiheit von Anhaftung, die Mitgefühl erzeugt. Im Sutra belehrt der Bodhisattva Avalokiteshvara, Verkörperer der Qualität des Mitgefühls, den Shariputra, der als Sinnbild der Vernunft gilt, über die transzendente spirituelle Erfahrung, indem er ihm die Unbeständigkeit aller Dinge vor Augen führt. Einer der Kernsätze dabei ist, in japanischer Aussprache der chinesischen Übersetzung: „Shiki soku ze kū, kū soku ze shiki“, oft wiedergegeben als „Form ist Leere, Leere ist Form“. Den Kernpunkt des Herz-Sutra stellt das Mantra dar, mit dem das Sutra schließt: „Gate gate Pāragate Pārasamgate Bodhi svāhā.“ Das Mantra läßt sich etwa so übersetzen: „Gegangen, gegangen, hinübergegangen, ganz hinübergegangen, oh welch ein Erwachen, vollkommener Segen“

Bitte unbedingt anmelden und Karte reservieren!

Freitag 5.Mai 2017 19:00

im Manipura – Yoga- & Ayurvedastudio, 1070 Wien, Kaiserstr. 50 www.manipura.at Beitrag EUR 20.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.